Die Côte d’Azur entdecken

MichaelFrankreich, Reisen12 Comments

Feenbruecke in Gassin

Stellt Euch vor, es gäbe eine Urlaubsregion, die allen das bietet, was sie wollen: Wunderschöne Naturerlebnisse, Strand, Wasserspot und Halli Galli, Kunst, Kultur, Shopping und genug Ruhe um den Kopf frei zu kriegen. Kommt mit uns die Côte d’Azur entdecken!


Wer an die Côte d’Azur denkt, dem fallen meißt zuerst mondäne Städet wie Cannes oder Nizza ein. Auch Saint Tropez steht auf dieser Liste ganz weit oben. Hier her kommen gerne die Reichen und Schönen und uns als Urlauber erwarten Sonne, Strand und Unterhaltung.
Dass die Côte d’Azur aber mehr als das zu bieten hat, das haben wir bei einem unserer vergangenen Roadtrips so zu sagen per Zufall entdeckt. Zwei Tage Pause von der Fahrerei sollten es werden. Einfach chillen am Strand. Aber „einfach chillen“ ist halt leicht gesagt, wenn ein Jagdhund zur Familie gehört. Und so begann unsere Liebe zur Côte d’Azur mit einer Wanderkarte der Touristinfo Cavaliere sur Mer.

Statt Bettenburgen –
Natur und die Liebe zum Schönen

Das hatten wir damals auch noch nicht erwartet. Unsere erste Wanderung startete an einer kleinen Badebucht, die fast einem Bilderbuch hätte entspringen können. Traumhaft feinsandiger, breiter Strand, eingerahmt von Felsen auf denen Kakteen wachsen und kleine Echsen, die auf den Steinen Sonne tanken. Nur eine handvoll Menschen liegen auf ihren Strandtüchern und tun es den wechselwarmen Tieren gleich. Hier hätte man gut schon einfach hängen bleiben können, aber wir haben unserer Hundedame ja Action versprochen. Womit wir dafür belohnt wurden? Mit traumhaften Aussichten, einer üppigen Vegetation, die einem beim Durchwandern zum Staunen und Schwärmen bringt und mit totaler Ruhe, nur einen Katzensprung vom touristischen Trubel entfernt.

Seit dieser ersten Tour haben wir einige Hügel an der Côte d’Azur erwandert und immer sind wir auf’s Neue begeistert. Klar, hier ist nicht alles nur Wald, so weit man blicken kann – aber eines muss man der Bebauung zweifellos lassen: Lässt man das Auge über die sanften Hügel der Küste oder die Dörfer im Hinterland schweifen, so fügen diese sich zumeißt unheimlich harmonisch ins Gesamtbild ein und zerstören nicht den tollen Eindruck, den man von seiner Wanderung hat.


Anzeige


Einige Orte sind so wunderschön erhalten, dass sie zu echten Schmuckstücken geworden sind. Hier stehen keine hässlichen Betonneubauten zwischen tollen, alten Sandsteinhäuschen rum. Dörfer wie Grimaud oder Gassin wurden zu neuem Leben erweckt, nachdem vor mehr als 100 Jahren die Landflucht die armen Bauern in die Städet zog. Wen es nun hier her verschlug, der hatte nicht nur Geld, sondern auch Geschmack und Freude an der wunderschönen, alten Bausubstanz. So ist es bis heute geblieben und man fühlt sich wie in einer anderen Welt, wenn man durch die kleinen Orte schlendert, die mit so viel Liebe von ihren Bewohnern üppig bepflanzt, mit stilvollen, einfachsten Materialien dekoriert und zu einem echten Kleinod gemacht werden.

45 Wanderungen an in dieser traumhaften Landschaft hat einer der renommiertesten Alpinjournalisten zusammengestellt. Von leichten Spaziergängen bis zu Bergtouren ist für jeden das Richtige dabei! Erwandere Dir die Schönheit der Cote d’Azur für unvergessliche Naturerlebnisse in Deinem Frankreichurlaub!


Anzeige

Auch vieles mehr ist zum Glück trotz aller Beliebtheit als Reiseziel bis heute erhalten geblieben. Wie zum Beispiel ein kleines Gebiet, das so bezaubernd ist, dass wir knapp 4 Stunden für ungefähr 1500 Meter Spaziergang gebraucht haben. Auf dieser kurzen Strecke durften wir Bekanntschaft mit wunderschön gezeichneten, kleinen Wasserschlangen schließen, mit grünen Drachen und: Wir konnten es kaum glauben und haben uns gefreut wie kleine Kinder – mit waschechten Herman(n)-Schildkröten! 😀 Was für wundervolle Begegnungen!



Die Côte d’Azur hat uns hiermit mal wieder eindrücklich ihre Schönheit demonstiert und gezeigt, dass es glücklicher Weise auch Gebiete gibt, bei denen starker Tourismus nicht bedeutet, komplett mit hässlichen Bettenburgen zubetoniert zu werden. Danke liebes Süd-Frankreich!


Anzeige

12 Kommentare zu “Die Côte d’Azur entdecken”

  1. Superschønes Video. Da will man sich direkt ins Auto setzen und da runter eiern <3 Vielen dank fuer das tolle Video!

    1. Jaaaa, Lina! Das wird auch eigentlich Zeit, dass wir uns mal treffen! Komm runter!!! 😀

      Im Ernst: Vieeelen lieben Dank für Dein Kompliment an unser Video! <3 ... und dass wir Dich verdammt gerne mal kennen lernen würden, so "live", so zu sagen, gehörte natürlich schon zum ernsten Teil der Aussage!!! 🙂

      Liebe Grüße in den Norden! :*

  2. Superschönes Video! Genau so stelle ich mir Urlaub vor!! Da fahren wir auf jeden Fall mal hin. Liebe Grüsse

    1. Danke Dir! 🙂
      Wenn ihr dort seid, werdet ihr sehen, dass es in echt noch viel schöner ist, als auf dem Video! 😀
      Ganz liebe Grüße zurück,
      Sabine 🙂

  3. Sehr schöner Bericht. Auf unserer Roadstertour letztes Jahr war auch die Côte d’Azur ein Ziel und ich stimme dir zu mal etwas vom Touristenstrom abweichen ist viel Wert.
    Liebe Grüße Doreen von
    Goodlife.in-mind

    1. Oh, für ’ne Roadster-Tour sind die Straßen hier natürlich ein TRAUM! Irgendwie gut, dass ich kein Motorrad mehr habe, sonst müsste Micha mich wahrscheinlich irgendwann mit dem Lasso von der Straße holen, wenn er weiter will! 😀
      Liebe Grüße, Sabine

  4. Hallo ihr 3,

    schönes Video und tolle Tipps, so fällt das Warten auf unseren Trip im August nicht ganz schwer.

    Liebe Grüße 🙂
    André & Tanja

    1. Hallo Ihr Beiden! 🙂
      Danke für das Lob und schön, wenn Ihr für Eure bevorstehende Tour den ein oder anderen Tipp für Euch gefunden habt! 🙂
      Wir wünschen Euch meeega viel Spaß dabei und schicken Euch ganz liebe Grüße,
      Sabine und Micha

  5. Das Video ist wirklich super! – Ich war im Juli für etwas über zwei Wochen mit dem Wohnwagen dort. Vieles in eurem Video (Fischmarkt, Grimaud,…) weckt gleich wieder die Erinnerungen, wie schön es dort war. 🙂

    1. Danke für Dein Lob an unser Video, lieber Sascha! 🙂
      Es kommt einem immer so schwierig vor, in Bildern festzuhalten wie schön eine Umgebung wie die Côte d’Azur in Natura ist. Um so schöner, wenn sich jemand beim anschauen direkt in den Urlaub zurückversetzt fühlt! :)))
      Und obwohl so viele andere Reiseziele noch bei uns auf dem Plan stehen … nach Südfrankreich und die Côte d’Azur werden wir immer wieder kommen!
      Wir wünschen Dir ne super schöne Zeit und tolle Reisen,
      Sabine und Micha aus dem Herman

  6. Hallo Sabine und Micha!
    lesen gerne eueren Blog! Die oft als abgehoben angesehene Cote Azur beschreibt ihr besonders gut. Nachdem wir schon vieles auf unseren Reisen gesehen haben, entschlossen wir uns vor 3 Jahren hier unsere Basis zu schaffen. Wir kennen keine Region, die uns all das so komprimiert bietet. Wenn man drauf achtet ist es auch nicht teuer !
    Die Küstenstrasse Corniche de Or, von Frejus nach Cannes ist unserer Ansicht nach nicht weniger spektakulär als der Highway 1 in Kalifornien…nur kürzer! Überhaupt ist hier alles nahbei. Das gefällt uns. Kommt mal wieder her !

    1. Hallo ihr Zwei!
      Toll unsere Erfahrungen mit der Cote d’Azur von Menschen bestätigt zu wissen, die dort leben und sich auch aus ähnlichen Gründen genau dafür entschieden haben! Die Corniche de Or kennen sind wir noch garnicht gefahren, da ist uns wohl ein echtes Highlight entgangen … die Region besteht einfach aus zu vielen Highlights! 😀 Aber genau deshalb werden wir sie nach unserer Zeit in Marokko auch wieder ansteuern und eine ganze Weile dort verbringen! 🙂 Wie ihr seht: Wieder kommen ist schon fest eingeplant! 🙂
      Aller liebste Grüße aus dem Herman,
      Sabine und Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.