Mercedes 1017 – Empfehlenswerte Basis als Allrad Wohnmobil

SabineAllgemein, Allrad LKW Basisfahrzeuge, Fahrzeugvorstellungen4 Comments

Der Mercedes 1017 ist eine ausgesprochen gute Wahl als Basis für ein großes Allrad Wohnmobil. Hier findest Du alle wichtigen Infos und eine kleine Probefahrt im Video – Du bist auf der Suche nach der passenden Basis für Dein Fernreisemobil – bei unserer LKW Vorstellungsreihe bist Du richtig!.


 

Der 1017 gehört zu einer Serie von Fahrzeugen bei Mercedes die so beliebt wurden, dass sie sich auf der ganzen Welt verbreiteten.

Der Bau begann 1973 unter dem Seriennamen „Neue Generation“, kurz NG genannt. Und der Name passte, denn es handelte sich bei ihr um einen ganz neuem Look.

Die Bezeichnung des Models ist ansonsten etwas irreführend. Wie bei Mercedes LKW‘s üblich, bezeichnet die erste, bzw bei vier Stellen die beiden ersten Stellen, das zulässige Gesamtgewicht. Die beiden letzten Stellen die Leistung. Also wären das beim 1017 ein Gesamtgewicht von 10 Tonnen und 170 PS.

Tatsächlich sind die Fahrgestelle der Neuen Generation aber auf 12 Tonnen ausgelegt. Der 1017 landet damit bei einem tatsächlichen Gesamtgewicht von 12,2 Tonnen. Das angehängte A steht für Allradantrieb.

Je nach Ausführung wiegt das Fahrgestell dabei ab 5300 kg. Mit der leichten Kabinenvariante könnte man das Fahrzeug so durchaus auf 7,5 Tonnen ablasten aber ein fertiges Reisemobil das realistisch unter der 7,5 Tonnen Grenze bleibt, wird daraus sicher nicht!

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtube.com/watch?v=SgZcMasAhrQ

MERCEDES 1017 – DIE VORTEILE


Der Mercedes 1017 kommt mit ein paar unschlagbaren Vorteilen daher und prädestinieren ihn als Fernreisefahrzeug:

ERSATZTEILVERSORGUNG

Der 1017 war ein absoluter Verkaufsschlager. Er wurde unter anderem an Armeen aus allen Himmelsrichtungen geliefert und läuft auch heute noch fast auf der ganzen Welt. Dies macht die Versorgung mit Ersatzteilen fast zu einem Kinderspiel.

Mit Mercedes 1017 und 914 offroad unterwegs in Marokko

Unbesorgtes Reisen: Hier unterwegs mit Freunden in ihrem 1017 und dem 914 von Ulrich Doldean Ersatzteile kommen unsere Begleiter fast überall auf der Welt


Anzeige

ROBUST UND FREI VON ELEKTRONIK

Der wassergekühlte Reihensechszylinder läutete damals die Ära der Direkteinspritung ein. Er gilt bis heute als äußerst zuverlässig und nimmt auch schlechte Kraftstoffqualität in fernen Ländern nicht krumm.

Der Motor arbeitet dabei ohne jegliche Elektronik, was die Störanfälligkeit unterwegs noch einmal kräftig reduziert.

PREIS - LEISTUNGSVERHÄLTNIS

Die gute Verfügbarkeit des Mercedes 1017 ließ die Preise in Deutschland (noch) nicht in abstruse Höhen schießen, wie das teilweise mit anderen, beliebten Basisfahrzeugen (siehe Steyr 12M18) passiert ist.
Man bekommt bereits für unter 10.000 eine gute Basis und bewährte Qualität von Mercedes.

Mercedes 1017 als Allrad Wohnmobil in Marokko

Der Mercedes 1017 als fertiges Reisemobil – mit Freunden unterwegs in Marokko

Anzeige

NACHTEILE DES MERCEDES 1017


MOTORLEISTUNG

Die größte Schwäche des Mercedes 1017 ist die etwas schwache Motoleistung. Am Berg kann es deshalb schon mal etwas länger dauern. Und willst Du mit dem Fahzeug nicht „nur“ reisen, sondern auch offroad unterwegs sein, sind die 170 PS etwas schwach auf der Brust. Immerhin handelt es sich um ein Fahzeug, das im fertigen Zustand als Reisemobil wahrscheinlich um die 8 – 10 Tonnen auf die Waage bringt.

WIE SO VIEL GEWICHT ZUSTANDE KOMMEN SOLL?

Du fragst Dich, warum das Fahrzeug am Ende 8 – 10 Tonnen auf die Waage bringen soll, wenn die Basis doch „nur“ 5,3 Tonnen wiegt? Dann bedenke, dass Du für eine gute Reichweite alleine schon 400 bis 600 Liter Diesel dabei haben möchtest. Dazu Frischwasservorräte von vielleicht ebenfalls 300 bis 400 Litern – damit ist schon mal eine ganze Tonne weg! Das Gewicht häuft sich unglaublich schnell und beim Bau eines Reisefahrzeugs gibt es unglaublich viel Kleinvieh, das ziemlich großen Mist macht.
Das Gute hierbei ist: Mit diesem Gewicht ist der Mercedes 1017 noch lange nicht an seiner Belastungsgrenze und das ist auch gut so! Wird das Fahrzeug auf Langstrecken und auch noch Offroad, bis zum zulässigen Gesamtgewicht beladen, halten die Einzelteile den ständig einwirkenden Kräften nicht lange stand. Unter dem Strich solltest Du die Kapazität eines Fernreisemobils deswegen immer nur bis zu 80% ausschöpfen!

Aber zurück zu Gewicht und PS: Der OM 352 ist zwar Turboaufgeladen aber das macht sich natürlich vor allem im oberen Drehzahlbereich bemerkbar. Bei Passagen im Tiefsand können Fahrzeuge mit mehr PS im Vorteil sein.

Tobias von 4wheel24 erklärt uns im Gespräch, dass jedoch durchaus 200 PS aus dem Motor heraus zu holen sind.

Wattiefe

Leider ist beim Furten mit 50 cm bereits Schluss. Das ist nicht besonders viel, stellt aber wahrscheinlich für die meisten nicht gerade ein absolutes Ausschlusskriterium dar.

Mercedes 1017, das Fahrerhaus

Das Fahrerhaus des Mercedes Benz 1017 – über Platzmangel kann man sich wirklich nicht beschweren


Mercedes 1017 - das Cockpit

Mercedes 1017 – Das Cockpit


Anzeige

AUFBAU ALS ALLRAD WOHNMOBIL

Das Fahrgestell verfügt über einen Radstand von 3,65 m. Eine Optimale Aufbaugröße liegt für diese Basis bei 4,30 m bis 4,80 m, vorstellbar ist eine Länge von bis zu 5 m um noch gute Fahreigenschaften zu gewährleisten.

DU HAST ERFAHRUNGSWERTE?

Du hast Reiseerfahrung mit einem Mercedes 1017 Allrad Wohnmobil? Welche Erfahrungen hast Du damit gemacht, ist er wirklich ein fast perfektes Reisemobil? Schreib uns in die Kommentare oder schick uns eine Nachricht – es wäre toll, Dich zu dem Thema interviewen zu dürfen!

Anzeige

4 Kommentare zu “Mercedes 1017 – Empfehlenswerte Basis als Allrad Wohnmobil”

  1. Hallo ihr zwei!
    Der 1017 ist ein super robustes Fahrzeug, Reparaturen quasi überall durchführbar, wir haben beim 1017A der Bundeswehr mitten auf dem Übungsplatz den Turbolader getauscht, macht man mit einem modernen Fahrzeug so einfach nicht mehr.
    Ersatzteile für den OM 352 sind ja recht problemlos zu bekommen, da ja in fast jedem älteren LKW verbaut.
    Interessant wird es allerdings bei den Achsen….
    Hat man hier einen 1017FA kann das zu einem richtigen Problem werden.
    Der FA hat spezielle (Vorder)Achsen, die nur für Feuerwehrfahrzeuge produziert und verbaut wurden. Die unterscheiden sich doch ein wenig von den normalen Achsen, so dass hier u.U. der eine oder andere Dorfschmied/-schlosser notwendig werden kann, um spezielle Teile anzufertigen. Kenne da Feuerwehrfahrzeuge, die standen mit Achsschaden mehrere Monate in der Werkstatt, bis die Teile nachgefertigt waren….

    1. Hallo Christian!

      Das sind wirklich wertvolle, ergänzende Infos. Ich würde das Fahrzeug zwar deswegen nicht aus der Wahl nehmen, wenn ich mich in der Richtung entscheiden wollte aber es ist natürlich hervorragend zu wissen, dass man nach solchen Teilen von Anfang an mal die Augen für vorsorglichen Ersatz offen halten sollte!

      Vielen Dank für Deine Infos und die aller besten Grüße aus dem Herman,
      Sabine und Micha

  2. Nach 3 Jahren und über 60.000km mitm 1977er 1017A(F) kann ich nur sagen, läuft super.
    Die Fahrgeräusche sind im „erträglichen“ Rahmen, man kann sich beim Fahren unterhalten, der Verbrauch liegt bei 19-22 Litern, die Leistung vom Motor ist völlig ausreichend. Die Untersetzung und der erste Gang sind auch im Sand kurz genug, nur die Blattfederung ist auf schlechten Straßen recht hart, so dass man bei sehr schlechten Strecken nur sehr langsam fahren kann. Wenn man bei so nem Auto einmal die „Standschäden“ ausgemerzt hat, grade im Bereich Bremse, läuft es eigentlich sehr Anspruchslos und Zuverlässig. Ersatzteile sind sowohl bei Mercedes-Benz sehr gut verfügbar, als auch im normalen Zubehör zu wirklich moderaten Preisen zu bekommen. Viele Teile sind gleich mit den SK/NG Serien, so dass auch Altlagerbestände, Bundeswehrware und Gebrauchtteile ohne Ende am Markt sind. Meiner hat auch keine Spezielle Vorderachse wie oben geschrieben, die Teile für die Bremse gabs Problemlos, nur die Bremstrommeln gibts blos noch im Zubehör. Bei Mercedes kann man fast noch jedes Einzelteil binnen eines Tages bestellen. Weil das Auto ganzjährig im Einsatz ist, war für uns die gute und vor allem schnelle Teileversorgung sehr wichtig…

    Manchmal grade in den Bergen wünscht man sich vieleicht nen größeren Motor, aber der Wunsch ist beim Tanken wieder erloschen, mit rund 20 Litern läuft son 1017 sehr sparsam… Ich würde jeder Zeit wieder einen kaufen 🙂

    1. Hallo Mark!

      Danke für die tolle, ausführliche Schilderung Schilderung Deiner Erfahrungen! Echt spitze, dass Du unseren Wissenspool hier ergänzt, das sind alles sehr wertvolle Infos! DANKESCHÖN! :))

      Glückwunsch zu dem gut laufenden Fahrzeug und habt jederzeit nur die besten Reiseerlebnisse zusammen!
      Beste Grüße aus Portugal,
      Sabine und Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.