Digitaler Briefkasten – für Reisende unerlässlich

SabineKnow-How0 Comments

Vertrauen ist gut, echte Erfahrungswerte sind besser. Xenia und Tim von Star Travel One sind Reisende und mit an Bord ist ihr digitaler Briefkasten von Clevvermail. Hier erzählen sie, warum sie sich für diesen Anbieter entschieden haben und ob sie zufrieden sind.


Alle wichtige Informationen über diese digitalen Briefkästen und was sie NICHT können, erfährst Du hier:
Postzustellung ohne Briefkasten

Du hast ein Gewerbe angemeldet? Dann brauchst Du vielleicht sogar ein digitales Büro. Alles, was Du beachten musst: Geschäftsadresse mieten

Hi! Wir sind Xenia und Tim von www.star-travel.one. Genau wie Sabine und Micha reisen wir mit einem selbst-ausgebauten Van, sind Reisenomaden.
Eine Hälfte des Jahres verbringen wir auf den Straßen von Europa und verdienen Geld, die andere Hälfte bereisen wir Südamerika.

So ein Leben ist sehr spannend, bietet Abwechslung und immer wieder neue Herausforderungen. Doch ab und an muss man sich auch um die Bürokratie, Rechnungen, Versicherungen und andere Papiere kümmern. Wenn man andauernd unterwegs ist, ist es natürlich schwierig, regelmäßig am eigenem Briefkasten vorbei zu fahren, deshalb haben wir uns einfach ein mobiles Postfach gesucht – ein digitaler Briefkasten von Clevvermail.


CLEVVERMAIL – DIGITALER BRIEFKASTEN FÜR UNTERWEGS


Clevvermail ist ein Dienstleister, der unsere Post erhält, diese digitalisiert und bei Bedarf auch direkt an uns weiter schickt. Er bietet auch die Möglichkeit, unsere erhaltenen Briefe online zu bearbeiten, egal wo wir gerade stecken.

Unsere Gründe für ClevverMail:


  1. Eine Vielzahl an Tarifen ermöglicht es die Kosten unseres Posteingangs flexibel anzupassen. Die meisten anderen Mitbewerber sind entweder teurer oder sie haben weniger attraktive Tarife.
  2. Der Dienstleister ist auch einer der Größten auf seinem Gebiet und weltweit vertreten. Dazu kommt noch, dass Clevvermail sowohl telefonisch, als auch per App nahezu rund um die Uhr erreichbar ist, was den Servicegedanken für uns perfektioniert.
  3. Das Unternehmen bietet Postfächer sowohl für Privat- als auch für Geschäftspersonen an, was bei Selbstständigen wie uns notwendig ist.
  4. Falls man selbstständig oder Freiberufler ist, ist es möglich eine ladungsfähige Anschrift für Behördenpost zu bekommen.

Briefe per E-Mail:


Unsere Post kommt per Nachsendeauftrag auf unseren Namen bei Clevvermail an. Daraufhin bekommen wir eine Mail von wem der jeweilige Brief ist und was der Umschlag wiegt. Dieser Dienst ist kostenlos.
Wir loggen uns anschließend auf Clevvermail.com ein (oder per App) und bitten um einen Scan des Umschlags, des ganzen Briefs oder um eine Löschung ohne Einsicht.

Sobald der Brief gescannt ist hat man die Möglichkeit, ihn kostenpflichtig in der Clevvermail Cloud (oder kostenfrei in seiner eigenen) abzuspeichern zu lassen oder ihn runterzuladen und am Ort eigener Wahl abzulegen.

Einfach und sicher.

Für uns, als Rastlose, ist dieser digitale Briefkasten die perfekte Lösung ohne den Eltern oder Freunden andauernd zur Last zu fallen.

Außerdem hilft die direkt digitalisierte Post dabei Papier zu sparen und fast alles sofort und überall griffbereit zu haben, ohne andauernd dutzende von Ordnern mitschleppen zu müssen.

Falls ihr noch Fragen habt, könnt ihr uns auch über Facebook und Instagram jederzeit erreichen.

Anzeige

Hat Dir dieser Artikel gefallen?
Wir würden uns riesig über eine Bewertung von Dir freuen! 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,67 out of 5)

Loading...
Vielen lieben Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.