Planar Standheizung nachrüsten im Wohnmobil – Hol Dir alle Infos!

SabineSelbstausbau5 Comments

 

Eine Planar Standheizung nachrüsten war wohl eine der besten Optimierungsideen, die wir bisher hatten. Ob wir mit unserem Holzofen nicht mehr zufrieden waren, wie der Einbau verlief und ob sich die ganze Aktion gelohnt hat, das erzählen wir Dir heute in Beitrag und Video. Außerdem haben wir Experte Martin von Tigerexped mit den wichtigsten Fragen gelöchert und für Dich im Interview!

Unsere bisherige Heizlösung, ein Holzofen im Wohnmobil, ist grandios, wenn es draußen knackig kalt ist – nichts ist gemütlicher, als wenn drinnen ein Feuer knistert und man den Flammen beim Tanzen zusehen kann.

Allerdings: So schön der Ofen ist und trotz der Vorteile, die wir tatsächlich auch sehr zu schätzen wissen – es gibt da auch ein paar Nachteile, vor allem, wenn er als alleinige Heizquelle im Wohnmobil dient. Wir haben uns deswegen für die Nachrüstung einer Planar Standheizung entschieden. Diese genießen gerade bei Overlandern einen sehr guten Ruf.

Und das Beste: Die neue Luftheizung* sorgt auch noch für endlich mal heißes Duschvergnügen in unserem Zuhause. Warmwasser gibt es hier nämlich sozusagen als „Abfallprodukt“, das heißt, ohne mehr Energie dafür aufwenden zu müssen!

Planar Standheizung und Warmwasser-Boiler

Tigerexped ist einer der größten Händler Europas und Spezialist für Planar und Binar Dieselstandheizungen. Wir haben Martin Henning von Tigerexped für den Einbau besucht und waren überrascht, wie einfach das Nachrüsten einer solchen Heizung tatsächlich ist. Und natürlich haben wir den echt tollen, gemeinsamen Schraubertag auch für Euch im Video dokumentiert:

DIESELHEIZUNG ZUM HOLZOFEN – WARUM?


SCHWER UND SPERRIG

Holz als Brennmaterial ist sehr schwer und braucht im Verhältnis zur Brenndauer extrem viel Platz. Und sowohl Stauraum als auch Zuladung sind im Wohnmobil nun mal leider sehr begrenzt.

HÄUFIGES NACHSCHÜREN

Nach dem Nachlegen von Holz geht der Ofen zu schnell wieder aus. Über Nacht zu heizen, so dass es am Morgen bei frostigen Außentemperaturen nicht eiskalt ist, bedeutet Nachts (mehrmals) aufzustehen und nach zu schüren.

VIEL ARBEIT

Um Brennmaterial muss sich beim Ofen intensiv gekümmert werden, gerade weil man aus Platzgründen nicht so viel auf Vorrat dabei haben kann. Es muss gefunden und in entsprechend kleine Stücke gehackt werden, um in die kleinen „wohnmobilgerechten“ Öfen zu passen. Wir hauen gerne Holz aber bei Sauwetter macht das Zerlegen oft keinen Spaß und man ist nicht nur selbst klatschnass, sondern auch das Brennholz, bis es verfeuert werden soll.

SCHLECHTE ALTERNATIVEN

Alternativ zum Feuerholz kann man sich mit Hartholzbriketts eindecken. Diese gibt es aber nur im Winter zu kaufen und die Suche nach einem Verkäufer gestaltet sich gerade im Ausland manchmal echt schwierig. So fern der Ofen dafür geeignet ist, gibt es noch Kohlebriketts als Möglichkeit. Diese verwenden wir aufgrund der katastrophalen Abbauproblematik allerdings nur, wenn jemand einen alten Restbestand ansonsten wegwerfen würde, weil vielleicht die Heizung modernisiert wurde.

WÄRMEVERTEILUNG

Der Ofen bildet eine „Hitzeglocke“ um sich herum. Die Wärmeverteilung ist ungenügend, was eventuell mit einem Ofenventilator verbessert werden könnte. Stellen jedoch, die bei kluger Planung der Heizrohrführung einer Dieselheizung problemlos warm und vor allem frei von Feuchtigkeit gehalten werden können (etwa Zwischenböden oder der Innenraum eines Kleiderschrankes), werden auch von einem Ofenventilator nicht erreicht.

WARMWASSERBEREITUNG

Nach dem Rauswurf eines Gas-Durchlauferhitzers zur Warmwasserbereitung, der sich bei uns nicht bewährt hat, war unser Wohnmobil nur noch mit Kaltwasser ausgestattet. Natürlich kann man clevere Basteleien am Ofen vornehmen, um beim Heizen nebenbei warmes Wasser zu erzeugen aber auch das kann eine Dieselstandheizung ohne den Aufwand von zusätzlicher Energie – Warmwasser als „Abfallprodukt“, so zu sagen.

VERFÜGBARKEIT

Was tun in Gebieten, in denen Du weder Brennholz noch einen Baumarkt findest? Fährst Du über die Anden, gibt es ein Höhenkit um die Verbrennung der Dieselheizung in der Höhe der veränderten Sauerstoffversorgung anzupassen. Feuerholz wird man dort aber wohl eher vergeblich suchen.

Pragmatiker Martin, der mit seinem Tigerbus selbst bereits unter anderem China, die Mongolei, Tibet usw. bereist hat, rät uns bei diesem Problem übrigens zum Sammeln von Kamel- oder Yak-Scheiße. Köttel auf dem Ofen trocknen lassen und dann heizen die ganz gut. Da soll mal einer sagen, man wird bei Tigerexped nicht umfassend beraten.

Tigerbus auf seiner großen Reise

UNGEWOHNTER LUXUS

Toll an der Diesel-Luftheizung ist auch, dass die Luft nun sofort nach dem Einschalten erwärmt wird. Beim Heizen mit dem Ofen bleibt es doch noch recht lange kalt. Bis ein anständig brennendes Feuer geshürt ist und der Ofen selbst genug Wärme aufgenommen hat, um diese auch an die Raumluft abzugeben, ist in der Wohnung bibbern angesagt. Besonders angenehm: Jetzt können wir sogar während der Fahrt schon einmal Wohnung und Duschwasser vorheizen! Was für ein Luxus. Das Ganze ist sogar über Zeitschaltuhr und mit angeschlossenem Modem auch von unterwegs am Handy aus regelbar. Mehr zu den einstellbaren Modi der Planar und Binar Heizungen und was überhaupt der Unterschied ist, das erzählt Euch Martin im Experten-Interview!

STROMBEDARF

Der zusätzliche Strombedarf ist übrigens so gering, dass wir beim Heizen mit der Planar sogar Strom sparen! Direkt in den ersten paar Tagen haben wir festgestellt, dass der Kompressor des Kühlschranks viel seltener anspringen muss. Wenn der Holzofen mit seiner nicht regulierbaren Hitze aus unserem Wohnmobil mal wieder eine Sauna macht, hat der Kühlschrank ganz schön zu kämpfen um seine Temperatur im Inneren zu halten. Mit der einstellbaren Wärme über die Dieselstandheizung verbraucht dieser wesentlich weniger an Energie.

WARMDUSCHER WERDEN –
SO GEHT’S!


Heizen über Diesel und nebenbei warmes Wasser für die Dusche haben? Nichts leichter als das. Wir haben uns für das Warmduscher Kit* von Tigerexped entschieden. In diesem ist alles enthalten, was wir für die Installation benötigen Sogar ein Schalldämpfer für extra leise Laufgeräusche der Standheizung ist schon enthalten.

Das System ist einfach. Ein Boiler mit Wärmetauscher wird einer Diesel-Luftheizung direkt nachgeschaltet. Auf ihrem Weg in den Wohnraum erhitzt die heiße Luft nebenbei automatisch das Wasser mit.

Wir haben uns für einen Boiler mit 6 Litern Inhalt entschieden. Insgesamt haben wir damit dann allerdings eher 12 Liter warmes Duschwasser zur Verfügung, denn die Ausgangstemperatur am Boiler beträgt schlappe 80 Grad. Kaltes Wasser zumischen ist also mehr als sinnvoll. Übernommen wird diese Aufgabe vollautomatisch von einem einstellbaren T-Stück, das in die Warmwasserleitung gesetzt wird. Über einen Zugang zur Kaltwasserleitung macht das Ventil eine voreingestellte Mischung zwischen 30 und 48 Grad Celsius am Ausgang, der mit unserer Duschbrause verbunden ist.


Planar Standheizung nächrüsten mit Boiler

Du stellst also einmal eine Temperatur ein, die für Dich angenehm ist und sparst viel Wasser, in dem das ständige Regeln zwischen dem Warm- und Kaltwasserhahn entfällt. Wähle die Temperatur für jeden Fall warm genug, dann kannst Du, wenn Du es gerade nicht so heiß magst, einfach manuell noch einen Schuss kaltes Wasser am Hahn beimischen.

Noch ein absoluter Vorteil bei diesem System: Die beiden Komponenten arbeiten unabhängig voneinander. Selbst sollte der Boiler aus welchen Gründen auch immer einen Schaden erleiden – Deine Heizung arbeitet zuverlässig weiter und hält Dich warm!

PLANAR STANDHEIZUNG
SELBER EINBAUEN / NACHRÜSTEN


TOLL ZU WISSEN:

Viele Marken schreiben, für den Erhalt der Garantie, einen Einbau ihrer Standheizungen bei zugelassenen Partnern und Werkstätten vor. Eine Planar Luftheizung oder auch Binar Wasserheizung der Marke Autoterm darfst Du ohne Verlust der Garantie selber einbauen. Trotzdem musst Du natürlich nicht auf ein weltweit vertretenes Servicenetz von geschulten Einbaupartnern verzichten, wenn du diese Arbeiten nicht selbst übernehmen möchtest oder unterwegs einmal Hilfe brauchen solltest.


VORBEREITUNGEN

Für die Planar Standheizungen hat Martin selbst einen patentierten Flansch entwickelt, der den Einbau unheimlich vereinfacht. Statt aufwendig viele, einzelne Durchführungen für Frischluft zur Verbrennung, Abgas, Dieselzufuhr und ggf. Strom durch den Fahrzeugboden zu bohren, benötigt man hier nur einen einzigen Ausschnitt, der den Flansch aufnimmt.
Dieser gibt der Standheizung gleichzeitig perfekten, sicheren Halt. Auch dick isolierte Böden werden mit Hilfe des Flanschs zusätzlich vor dem Eintritt von Feuchtigkeit geschützt. Ist der Flansch in den Boden eingelassen und die Schnittkante nach unten abgedichtet (zum Beispiel mit Würth Klebt und Dichtet oder Sikaflex*), wird die Heizung selbst zur Montage einfach auf den Flansch gesetzt. So passt alles genau und nichts hat Spiel oder steht unter Spannung.

Einkleben des Flansches für die Planar Standheizung mit Sikaflex
In den Boden eingelassener Flansch von Tigerexped für die Planar Standheizung
In den Boden eingelassener Flansch von Tigerexped für die Planar Standheizung

STANDHEIZUNG NACHRÜSTEN T5, T6

Für eine Montage der Standheizung unter dem Auto, wie ab Werk bei T5 und T6 üblich, ist auch ein spezieller Flansch als Unterflurhalter erhältlich. Mit ihm können auch Schalldämpfer und Pumpe sicher montiert werden. Gleichzeitig ist auch der Einsatz des Edelstahleinbaukastens möglich, der die Heizung vor Spritzwasser schützt.
Bedenke aber: Möchtest Du zur Heizung auch den Warmwasser Boiler verbauen, müssen beide Teile im Inneren des Vans ihren Platz finden.


GEBLÄSE- /ANSAUGSEITE

Von der Gebläseseite der Heizung abgehend, werden nun die Warmluftrohre verlegt. Ein Y-Stück zweigt den Warmluftausgang auf, Du kannst die Rohre nun im Fahrzeug nach Deinen Bedürfnissen weiter aufteilen und verlegen. Verbaust Du, so wie wir, zusätzlich einen Warmwasserboiler*, wird dieser direkt mit einem der aus der Standheizung abgehenden Rohre verbunden. Je näher Du die beiden zusammen legen kannst, desto weniger Wärmeverluste hast du natürlich.

Zu Überlegen wie die Einbaupositionen und die Führung der Warmluftrohre sein soll, ist eigentlich schon der aufwendigste Schritt der Installation.

Auf der anderen Seite der Heizung wird Luft angesaugt. Dabei handelt es sich aber NICHT um die Luft, die zur Verbrennung herangezogen wird. Also keine Sorge, die Standheizung verbrennt natürlich nicht Deinen Sauerstoff im Wohnmobil! Gebläse und Ansaugseite bilden einfach eine Art Umluftsystem – kalte Luft rein, warme Luft raus.

Die Luft zur Verbrennung wird über einen der Anschlüsse, die durch den Flansch führen, von außen angesaugt.

An dem anderen Anschluss im Flansch, der ohne Umwege direkt durch den Boden nach außen führt, wird das Abgasrohr angeschlossen.

Für die Ansaugung der Raumluft ist ein Schalldämpfer* erhältlich, der Deine Heizung wesentlich leiser macht. Im Video kannst Du Dir den Unterschied anhören! Die App Dezibel Messer misst in unserem Wohnraum bei auf kleinster Stufe laufender Standheizung gerade mal 15 db. Das kommt dem Blätterrascheln eines Baumes nahe.

KRAFTSTOFFVERSORGUNG

Grundsätzlich gibt es drei Möglichkeiten den Kraftstoff zur Heizung zu bringen.

  • Direkt aus dem Kraftstofftank des Fahrzeugs
  • Durch Einsetzen eines T-Stücks und „anzapfen“ der Kraftstoffleitungen
  • Aus einem Zusatztank, der nur die Heizung versorgt

Bei unserem LKW haben wir uns für die Variante des Zusatztanks entschieden, denn offroad fahren verschlingt viel Diesel. Dazu möchte man ja nicht den kürzesten Weg zwischen zwei Tankstellen fahren und dafür ist Hermans Kraftstofftank eigentlich zu klein.

In einer der Stauboxen unter der Pritsche bringen wir also einen Zusatztank an. Einer mit 7 Litern Fassungsvermögen ist beim Lieferumfang einer Planar bereits enthalten. Um auch beim Heizen für mehr Reichweite zu sorgen, bauen wir eine kleine Sonderkonstruktion und schließen zwei Tanks als paktisches Doppel zusammen.

Zwei zusammengeschlossene Zusatztanks für die Kraftstoffversorgung einer Planar Standheizung von Tigerexped

Zwischen Tank und Dieselheizung wird die Kraftstoffpumpe geschaltet und befindet sich in unserem Fall mit in der Außenbox. Das hat den guten Nebeneffekt, dass das typische Klack – Klack – Klack der Pumpe im Innenraum, selbst mit gespitzten Ohren nicht zu hören ist.

BEDIENELEMENT UND WÄRMESENSOR

Unproblematisch und mit je einem einzigen Stecker werden Wärmesensor und Bedienelement an die Heizung angeschlossen – narrensicher sogar, denn Verwechslungsgefahr ist ausgeschlossen. Alle Stecker sind unterschiedlich geformt und passen nur so zusammen, wie sie auch gehören.

Der Wärmesensor wird einfach an einer Stelle angebracht, an der maßgeblich die Raumtemperatur gemessen werden soll.

SCHON FERTIG?

Mehr Arbeitsschritte sind es eigentlich nicht.

Unser Fazit: Das ging ja easy!

„Nebenwirkung“ der Planar Standheizung auf den Holzofen

Der Umlufteffekt hat bei uns übrigens einen erstaunlich positiven Zusatzeffekt gezeigt. Der Ofen bewirkt zwar eine unglaubliche Reduzierung der Luftfeuchtigkeit im Wohnmobil – doch wie wir weiter oben bereits erwähnt haben, kommt diese „stehende Hitze“ an viele Stellen nicht gut heran. Der Umlufteffekt der Heizung behebt dieses Problem.
Das sehen wir ganz deutlich unter zwei unserer roten Staukisten, die bisher noch keine Laufschiene bekommen haben und direkt auf dem Fußboden stehen. Zwischen ihnen und dem Boden bildete sich etwas Kondensfeuchtigkeit. Ohne dass wir bisher eine Laufschiene für bessere Unterlüftung der Boxen gebaut hätten, ist hier plötzlich von Feuchtigkeit keine Spur mehr. Das funktioniert beim Heizen mit Diesel, sowie beim Holzofen, in dem wir mit der Planar nicht heizen, sondern sie einfach nur lüften lassen.
Außerdem wird der Raum länger warm gehalten, nachdem der Ofen bereits aus gegangen ist. Im Gusseisen selbst ist immer noch jede Menge Hitze gespeichert, die aber leider nur direkt am Ofen zu spüren ist. Die Wärme wird nun sprichwörtlich zu unserer Sitzecke herangezogen, da die sich dahinter befindliche Ansaugung der Heizung quasi einen „Unterdruck“ erzeugt.

NACH DER INSTALLATION –
PERSÖNLICHES FAZIT

Volle zwei Jahre besaßen wir nun ausschließlich einen Holzofen zum Heizen. Die Erfahrung durch die Weltgeschichte zu ziehen und am Wegesrand immer nach Brennholz ausschau halten oder ggf. Nachts frieren zu müssen war großartig und wir möchten sie absolut missen. Um so mehr genießen wir nun, einfach nur ein Knöpfchen betätigen zu müssen und es wird warm. Ganz ohne festzustellen, dass das gesammelte Holz noch zu feucht ist oder dass sogar beiskräftige Walzenspinnen aus dem Brennholz sich plötzlich über unsere Finger hermachen – alles schon da gewesen! (Die Fahrt durch die wunderschöne Wüstenlandschaft, in der uns DAS passiert ist, kannst Du im Video Offroad im Oued Rheris sehen)
Als Wärmequelle, die niemals wegen technischen Defekten ausfallen kann und für ein unbeschreiblich gemütliches Zuhausegefühl würden wir den Ofen immer wieder einbauen. Aber ab jetzt auch immer wieder nur in der neuen Kombination mit der Dieselheizung. Eine unheimliche Verbesserung unserer Wohnqualität!

PLANAR STANDHEIZUNGEN –
HÄUFIGE FRAGEN,
BEANTWORTET VOM EXPERTEN


Planar Standheizungen genießen gerade bei Overlandern einen sehr guten Ruf. Aber was macht sie besonders, wie funktionieren sie und was musst Du dabei beachten? Wir haben den Experten Martin von Tigerexped mit Fragen gelöchert und er hat ausführlich geantwortet.


Hallo Martin!
Bei Planar Standheizungen handelt es sich um eine Dieselheizung, die warme Luft erzeugt. Was spricht für eine Planar und was ist, wenn ich nicht nur warme Luft sondern auch noch warmes Wasser brauche?

Planar Standheizungen haben generell einen riesigen Vorteil. Sie sind von der Technik her sehr simpel und robust gehalten. Man kann von einer Planar getrost behaupten, dass sie zuverlässig arbeitet. Tut sie dies dennoch irgendwann auf einer Reise einmal nicht, ist es auch für einen Laien ohne größere Probleme möglich, die Heizung wieder zum Laufen zu bekommen. Ersatzteile sind zu super günstigen Preisen zu haben und ein Bosch Dienst oder Vertragspartner der die Elektronik wieder freischalten kann ist eben NICHT notwendig. Sehr praktisch, wenn man in der Mongolei zwischen zwei Jurten steht.
Es handelt sich eben um bewährte Technik aus Russland. Der Hersteller Advers ist dabei der drittgrößte der Welt und hat mit über 1,4 Millionen Heizungen pro Jahr entsprechende Erfahrung. Klar, die Bedienelemente muten auch ein bisschen nach „solider, russischer Technik“ an – aber ganz ehrlich: Bist Du bereit für eine unnötig aufgehübschte Optik den fast doppelten Preis zu zahlen? Oder möchtest Du zum doppelten Preis den Vorteil der Instandsetzung mit günstigst zu beschaffenden Ersatzteilen abgeben? Es kommt halt immer auf den Standpunkt an. Natürlich kann man sich auch eine neue Standheizung zu seinen zwei benachbarten Jurten schicken lassen, wenn Geld keine Rolex spielt – dann hast Du aber immer noch keinen, der Dir dort das Interface in der Elektrik freischaltet.

Planar 44D Martin erklaert die einfache Technik

In der Not auch einmal selbst Hand anlegen zu können ist natürlich ein richtig großer Vorteil. Dies bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, dass Du alleine da stehst. Inzwischen gibt es ein weltweit vertretenes Servicenetz, dass Dir weiterhilft, wenn Du unterwegs einmal Probleme mit Deiner Heizung kriegen solltest.

Um zusätzlich warmes Wasser zu erzeugen, schalten wir einfach direkt hinter die Heizung einen Boiler mit Wärmetauscher. Die aus der Heizung kommende, heiße Luft bereitet uns also nebenbei heißes Wasser zum Duschen, ohne zusätzlich Energie oder großartige Technik dafür aufzuwenden.

Wie viel Platz braucht eine Planar Standheizung?

Eine Planar Heizung an sich passt eigentlich in jede Ecke. Im Vergleich zu Kombigeräten, die gleichzeitig Luft und Wasser erwärmen können, benötigt eine Planar Standheizung mit Boiler geringfügig mehr Platz. Dies hat allerdings auch seinen Sinn und Zweck. Die Gefahr liegt bei den Kombigeräten wieder in den Folgen eines Schadens. Sie sind ausgestattet mit feinsten technischen Raffinessen und hoch sensibler Elektronik. Zweifellos gute Geräte, die Dir aber ganz schön das Leben schwer machen können. Bist Du mit Deinem Wohnmobil in der Weltgeschichte unterwegs und an so einer Heizung tritt irgend ein Defekt auf, dann geht nämlich NICHTS mehr. Weder warmes Wasser noch die Heizung.

Beim Warmduscher Kit* arbeiten Heizung und Boiler von einander völlig unabhängig. Sollte z. B. Dein Boiler einmal ein Leck haben, dann klemmst Du einfach nur den Warmluftschlauch ab. Klar hast Du jetzt erst mal kein warmes Wasser mehr aber Du musst wenigstens nicht frieren. Der Heizung ist das völlig egal, ob der Boiler da dran hängt oder nicht.

Das hört sich praktisch an. Kann ich so etwas auch noch nachträglich in ein „fertiges“ Wohnmobil einbauen, etwa wenn ich umrüsten und weg vom Gas will?

Ein Wohnmobil zu haben, das Gas nicht als zusätzlichen Brennstoff nutzt hat auf jeden Fall einige Vorteile. Gas im Ausland zu finden und mit den abweichenden Anschlüssen im eigenen Wohnmobil anzuschließen, ist nicht immer problemlos. Es birgt Sicherheitsrisiken und Reisende, die Offroad fahren möchten, haben wenig Interesse daran, ein großes Loch zum Entlüften des Gaskastens im Boden ihres Wohnmobils zu haben. Die Montage einer Dieselheizung im Wohnmobil ist sowohl beim Ausbau als auch im Austausch gegen Gas problemlos möglich.

Die Planar gibt es mit verschiedenen Heizleistungen. Gibt es eine Faustformel, welches Wohnmobil welche Heizungsgröße braucht?

Eine Faustformel ist eher schwierig zu definieren. Du solltest Dich eher fragen, wie Du mit Deinem Camper oder Wohnmobil unterwegs sein möchtest und wohin. Man kann sagen, dass Du eine Heizung eher zu klein als zu groß auslegen solltest, auch wenn der Aufpreis für die doppelte Leistung verschwindend gering ist. In diesem Fall heißt es nicht „mehr ist gleich besser!“

Es tut der Lebenszeit einer Standheizung gut, wenn sie sich „freibrennen“ darf und nicht immer auf kleinste Stufe herunter regeln muss. Ständig die höchste Stufe wählen zu müssen ist natürlich auch keine Option, da die höhere Geräuschkulisse dann eine Rolle spielt. Mit der kleineren Variante sparst Du aber außerdem Einbauplatz und Gewicht.

Ist es nicht ganz so kalt, kann das Gerät mit 2 kw die Temperatur gut herunter regeln. Hat Deine Heizung aber 4 statt 2 kw, dann hast Du bereits auf kleinster Stufe eine Finnische Sauna in Deinem Auto. Entweder Du flüchtest irgendwann nach draußen oder Du heizt den Kraftstoff zum offenen Fenster hinaus, weil es drinnen kein Mensch aushält.

Es versteht sich von selbst, dass die Dimension der Standheizung nicht nur von der Größe des Fahrzeugs abhängt. Auch Deine bevorzugten Reiseländer und ob man etwa gerne zum Wintersport fährt, spielt eine große Rolle.

Generell könnte man sagen, dass für den durchschnittlichen Nutzer und bis zur Größe eines Bullis, eine Heizung von 2 kw völlig ausreicht. Bei größeren Wohnkabinen (oberhalb von 10 bis 12 Kubikmeter) kann man dann je nachdem zu einer 3 oder 4 kw Lösung greifen.

Wo wir gerade über das Herunterregeln gesprochen haben. Welche Einstellmöglichkeiten gibt es bei der Planar Standheizung? Gibt es auch verschiedene Arten der Steuerung?

Alle Planar Standheizungen können grundsätzlich über drei verschiedene Modi gesteuert werden. Eine davon stellt in gewisser Weise eine Besonderheit gegenüber allen anderen Standheizungen dar. Das funktioniert so: Ganz egal, wie warm es ist, die Heizung kann auf einer gewissen Leistung eingefroren werden.

Bei anderen Kombigeräten ist das ein Problem, denn ab einer gewissen Temperatur, die am Fühler recht schnell erreicht ist, schaltet die Heizung automatisch ab oder zumindest stark herunter. Das ist vom Grundsatz her ja auch keine schlechte Überlegung – aber: Dein Duschwasser wird dann nicht warm! Einer Planar Standheizung kannst Du einfach sagen, dass es Dir egal ist, wie warm es gerade wird. Ich kann immerhin das Fenster aufmachen, bekomme aber wenigstens mein warmes Wasser zum Duschen!

„Deine Heizung hört auf DICH, nicht auf voreingestellte Temperaturbereiche“

Die zweite Einstellmöglichkeit lautet: Zieltemperatur möglichst halten aber nicht abschalten. Stellst Du in diesem Modus eine gewisse Temperatur ein, wird die Heizung automatisch auf die kleinste Stufe herunterfahren, wenn diese Vorgabe überschritten wird. Um das Gerät zu schonen, wird sie sich allerdings nicht abschalten. Natürlich wird auch auf kleinster Stufe dennoch weiter warme Luft ausströmen und es könnte passieren, dass es im Innenraum zu warm wird. Ist dies der Fall, wurde die Heizung, wie wir eben bereits besprochen haben, entweder überdimensioniert oder es ist für die Leistung der Heizung draußen einfach zu warm.

Für eben diesen Fall gibt es bei den Planar Standheizungen noch einen dritten Modus. Die Heizung kann damit gezwungen werden den Brenner abzuschalten. Wird die Raumtemperatur zu hoch, geht die Heizung aus und wieder an, wenn die Temperatur zu stark sinkt. Hört sich nach einem total tollen System an, ist aber nicht gut für die Lebensdauer der Heizung. Sie  verbraucht außerdem mehr Strom und jedes mal, wenn die Heizung von neuem startet, wird man erst einmal mit der Lautstärke der höchsten Stufe konfrontiert. Zu aller erst wird nämlich eine stabile Verbrennung aufgebaut, wofür eine gewisse Grundtemperatur benötigt wird. Dann erst fährt die Heizung in den wirklich gerade benötigten Leistungsbereich zurück. Um all zu viele Neustarts zu vermeiden, hat der Hersteller vorgesehen, dass 5 Grad Schwankung um den eingestellten Temperaturbereich herum gehalten werden. Stellst Du Deine Heizung also etwa auf 20 Grad ein, würde sie bis 25 Grad heizen und dann die Verbrennung abschalten bis eine Mindesttemperatur von 15 Grad erreicht ist. Ab dieser Grenze springt die Heizung dann wieder an und heizt erneut auf 25 Grad. Dieser Modus macht im Wohnmobil also nicht wirklich viel Sinn, da die Temperaturspanne einfach zu hoch ist.

Sinnvoller ist es, von vornherein die Heizung gut der Raumgröße des Campers anzupassen. Wenn es wegen zu hoher Außentemperaturen auf kleinster Stufe immer noch zu warm werden sollte: Fenster auf!

Der vierte Modus, in dem die Planar Standheizungen betrieben werden können, heißt Lüften. Die Lüftungsfunktion kann, wie zum Beispiel in Eurem Fall, auch super verwendet werden, wenn etwa ein Holzofen in Betrieb ist. Die Wärmeverteilung wird sehr viel besser werden und Restwärme vom Ofen besser ausgenutzt.

Kann ich die Planar Standheizung selber einbauen oder muss ich dafür in eine Fachwerkstatt? Muss ich das beim TÜV eintragen lassen?

Selber einbauen ist eine interessante Frage und auch ebenfalls eine Besonderheit auf dem Markt.

In der Regel ist es ja so, dass Du Deine Heizung von einem autorisierten Einbaupartner installieren lassen musst, damit die Garantie auf das Gerät nicht verloren geht. Du wirst dazu gezwungen eine Werkstatt aufzusuchen und dort für viel Geld den Einbau vornehmen zu lassen.

Bei der Firma Autoterm, die die Planar Standheizungen auf dem Europäischen Markt vertreibt, ist das anders. Wenn Du Dir nicht irgendwelche tollen Weiterentwicklungen überlegst und die Standheizung nach den allgemeinen Regeln einbaust, dann bleibt Dir die Garantie in vollem Umfang erhalten.

Natürlich erlischt die Garantie auch bei einer Planar Standheizung, wenn Du sie aufschraubst, um irgendwas zu basteln oder zu ersetzen. Aber wenn ich in Südamerika im tiefsten Winter bin und kann ganz einfach ein günstiges Ersatzteil einbauen, damit meine Heizung wieder läuft, dann warte ich bestimmt nicht auf eine Garantieabwicklung in Deutschland und friere mich bis dahin zu Tode.

Selbstredend haben die Planar Standheizungen das Verfahren zur Erlangung eines e-Pfüfzeichens durchlaufen und sind damit ohne Eintragung oder TÜV Abnahme einbaubar.

Wie viel Zeit nimmt so ein Einbau in Anspruch?

Wir der Einbau von einem geschulten Einbaupartner übernommen oder von jemandem, der so etwas schon ein paar mal gemacht hat, dann werden in der Regel nicht mehr als 3 bis 5 Stunden Arbeitszeit benötigt.

Die Einbausituationen sind von Fahrzeug zu Fahrzeug natürlich stark unterschiedlich. Folglich reicht es bei dem einen vielleicht aus, die Dieselleitung mit einem T-Stück anzuzapfen, ihr habt Euch dagegen für den Aufwand entschieden, zwei Zusatztanks aneinander zu bauen und in eine Staubox unter dem LKW zu verfrachten … es gibt hier unzählige Varianten. Gibt man sich mit zwei einfachen Warmluftrohren zufrieden oder will man in jede Ecke und durch jeden Schrank. Dann dauert es halt ein bisschen länger. Wie in Eurem Fall dürften die meisten, die sich so eine Aufgabe selber zutrauen, mit einem Tag oder einem Wochenende für die Installation auskommen.

Was ist, wenn ich nicht viel Platz zur Verfügung habe. Kann ich die Heizung unter dem Fahrzeug anbringen?

Man kann die Planar Standheizungen durchaus auch außen, unter dem Fahrzeug anbauen. Man muss sich aber im Klaren sein, dass dies in den meisten Fällen nicht mit einem echten Platzgewinn verbunden ist. Zuerst muss man für zwei ziemlich große Rohre Löcher in den Boden schneiden, um sie in den Innenraum zu führen. Weiter müssen diese so zu sagen „um die Ecke“ gelegt werden, da man die Ausströmer nicht einfach über der Heizung in den Boden setzen kann. Dort machen sie nicht nur wenig Sinn, sondern auch hineinfallender Dreck ist dort (also letztendlich in der Heizung) nicht gut aufgehoben. Willst Du eine Standheizung im T5 nachrüsten, der dafür geniale Luftkanäle vorgefertigt hat, dann macht die Unterfluranbringung durchaus Sinn. Für alle anderen ist dadurch nicht viel Platz zu sparen.

Bedenken sollte man auch, dass die Standheizung unter dem Fahrzeug vor Spritzwasser geschützt werden muss, was zusätzlichen Aufwand bedeutet.

Welches Material oder Zubehör brauche ich noch zusätzlich, wenn ich eine Heizung kaufe?

Wenn Du eine Planar Standheizung oder auch eines unserer so genannten Warmduscher Kits kaufst, ist alles dabei, was universell gebraucht wird. Lediglich Verschlauchungen und Warmluftrohre können nicht enthalten sein, da der Bedarf einfach in jedem Fahrzeug anders ist. Das Gleiche gilt für die Halterungen, bzw. Flansche, bei denen die Auswahl von der Stärke des Fahrzeugbodens und der individuellen Einbausituation abhängt.

Neben den Planar gibt es auch noch Binar Heizungen. Was ist der Unterschied und für wen würdest Du diese empfehlen.

Der Unterschied ist, dass Planar Heizungen Luft erwärmen und Binar Heizungen Wasser.
Wenn Du in Deinem Camper gerne gemütlich warme Raumtemperatur hättest und dazu auch mal eine heiße Dusche nehmen möchtest, dann ist eine Luftheizung klar zu empfehlen.

Für ein normales Wohnmobil ist die Heizleistung einer Wasserheizung auf kleinster Stufe einfach immer noch viel zu hoch. Zusätzlich verbraucht sie enorm viel Strom durch die ständige Umwälzung des Wassers und nicht zuletzt ist der technische Aufwand für die Installation ebenfalls enorm höher.

Eigentlich sind Wasserheizungen dafür da, einen kalten Motorblock im Winter vor Extremtemperaturen zu bewahren und für einen Start vorzuheizen. Für Reisen, die in sehr kalte Gebiete führen, ist das natürlich wiederum super empfehlenswert.

Alles hat eben seinen speziellen Einsatzzweck.

Wo kann ich Planar Standheizungen kaufen?

Alle Planar und Binarheizungen, sowie das ganze Zubehör bekommst Du bei uns unter Tigerexped. Dazu jede Menge andere Dinge für Ausbau und Ausrüstung, die sich auf Reisen wirklich bewähren. Ich habe selber mit meinem T3 Syncro Pakisten, Iran, Indien, Thailand, China usw. bereist und wollte ein Angebot schaffen, dass nur die geeignetsten Produkte in einem Shop vereint. Wir wollen außerdem unsere Erfahrung weitergeben und die Menschen, die auf Reisen gehen möchten umfangreich und kompetent beraten. Wenn Du Lust hast, mehr von unseren Reisen zu sehen, dann gibt es auf Tigerbus Fotos, Videos und jede Menge Berichte von unterwegs.

Natürlich steht hinter Tigerexped aber auch ein Netz aus vielen Einbaupartnern für die Planar Standheizungen, mit denen wir zusammen arbeiten.

Vielen Dank Martin, für dieses tolle, informative Gespräch!

Wenn Du jetzt doch noch nicht sicher bist, ob eine Diesel Standheizung das Richtige für Dich ist, dann haben wir hier eine ausführliche Gegenüberstellung für Dich: Heizen im Wohnmobil – Diesel oder Gas? Was passt besser zu Dir?

*Dieser Beitrag enthält Werbung.
Warum wir das machen? Weil wir uns das Produkt und vor allem auch den Partner selbst ausgesucht haben. Wir sind begeistert vom Herzblut, das Martin und Co direkt an ihre Kunden weitergeben und können mit bestem Wissen und Gewissen empfehlen, sich an das Team von Tigerexped zu wenden. Über den grünen Klee wird trotzdem nichts gelobt, unsere Erfahrungen mit der Heizung geben wir ehrlich und ohne vorgehaltene Hand weiter.

5 Kommentare zu “Planar Standheizung nachrüsten im Wohnmobil – Hol Dir alle Infos!”

  1. Hallo Sabine und Micha,

    ja das gleiche Problem hatten wir auch, mit unserem Kamin ist der gleiche wie Ihr ihn hattet.
    Wir hatten dann die Planar mit 4kw lief immer ohne Störungen war uns aber auf Dauer zu laut.
    Haben nur seit 1Jahr von Autoterm die Binar 5S verbaut, mit Wasserheizung Top läuft ohne defekte oder Macken. Einzige optimierung für uns wäre noch einen Wärmetauscher zum Motor und Wärmetauscher (Wasser-Luft) fürs schnelle aufwärmen .

    Sonnige Grüße vom Overlandcruiser Team

    Susanne und Max

  2. Hallo Ihr beiden,
    Auch dieses Video war wieder Klasse! Viele Ideeën zum Nachmachen. War schon dabei mir einen Holzofen zu bezorgen, aber das Video bringt mich doch davon ab… Leider ist im Video nicht zu sehen, wohin die Luft stroemt, die durch den Boiler gegangen ist. Woher kommt die Luft , die im Innenraum angesaugt wird? Habt ihr da einen Schalldaempfer drauf sitzen? Das grosse silberne Ding? Könntet ihr das noch irgendwo zeigen? Gruss aus NL und gute Reise, Reiner

    1. Hallo Reiner!
      Stimmt, das ist bei der Erklärung im Video etwas untergegangen. Die Warmluft, die den Boiler verlässt, wird ins unmittelbar dahinter befindliche Badezimmer geleitet und erwärmt dort den Raum.
      Ja, das große, silberfarbene Ding ist der Schalldämpfer für die Luftansaugung. Direkt vor der Ansaugseite der Heizung, auf der der Schalldämpfer sitzt, befindet sich eine der Sitzbänke, da haben wir ihn einfach darunter gelegt. Wir können in den Kommentaren leider keine Bilder anhängen aber wenn es jetzt noch nicht klar geworden ist, was wo verlegt wurde, dann sag Bescheid!
      Aller beste Grüße zurück nach NL und hab eine wundervolle Vorweihnachtszeit,
      Sabine und Micha

  3. Hallo Ihr beiden, vielen Dank für Eure Mühe und dass Ihr uns teilhaben lasst.

    Wie groß sind die beiden Tanks zusammen und wie lange dauert es, bis Ihr nachtanken müsst? Welche Leistung wird für 25 Kubikmeter empfohlen?

    Vielen Dank und schöne Weihnachtstage…
    Sven

    1. Hallo Sven!
      Danke schön, wir freuen uns immer total zu hören, wenn ein Beitrag interessant ist! :))
      Die Kraftstofftanks für die Heizung fassen insgesamt 14 Liter und sie hat einen Verbrauch von 0,2 auf kleinster bis 0,5 Litern pro Stunde auf höchster Leistung – dann hast Du aber eine Sauna! 😀 Jetzt ist Mitte Dezember und wir hatten schon fett Schnee aber die Heizung lief noch bei weitem nicht auf voller Leistung. Kommt halt auch immer ein bisschen auf die Isolierung der Kabine an… Mit 25 Kubikmetern hast Du ja nen recht großen Raum, da kannst Du sicher auch eine 4kw Heizung in Betracht ziehen!
      Wir wünschen Dir ebenfalls eine super schöne Weihnachtszeit und schicken Dir die aller besten Grüße aus dem Herman,
      Sabine und Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.