Wohnmobil anmelden ohne Wohnsitz in Deutschland

SabineKnow-How, Organisatorisches

Ein Wohnmobil anmelden ohne Wohnsitz in Deutschland, galt uns und vielen anderen Reisenden lange Zeit als unmöglich. Die Zulassungsstelle selbst wird Dir unter Umständen diese Info geben, wenn Du nicht beharrlich bist – doch ein Gesetzestext macht die Lage klar.

 

Dieser Fall kommt wohl einfach viel zu selten vor, als dass jeder Mitarbeiter mit dieser Vorgehensweise vertraut wäre. Die zunehmenden Möglichkeiten, überall auf der Welt leben und arbeiten zu können, werden jedoch auch diesen Fall in Zukunft normaler machen.

So besteht auch die Möglichkeit, sich die passenden Formulare direkt am heimischen Rechner auszudrucken und mit zur Zulassungsbehörde zu bringen, um die Anmeldung Deines Wohnmobils auch ohne Wohnsitz in Deutschland problemlos über die Bühne zu bringen.

Aber von vorn:


WAS IST DER ENTSCHEIDENDE FAKTOR
FÜR DIE ANMELDUNG?


Ein Wohnsitz ist für die Zulassung deswegen so wichtig, weil Du als Halter eines Fahrzeuges jederzeit postalisch zu erreichen sein musst. Zustellungen von Behörden wie Finanzamt, Polizei und Gericht, dürfen nicht ins Leere laufen, falls etwas passiert.

Generell kannst Du jederzeit und überall auf der Welt postalisch erreichbar sein! Im Beitrag Postzustellung ohne Briefkasten
erfährst Du, wie das geht aber auch wo die Grenzen des weltweiten Postempfangs liegen!

Los geht’s!
Verschiedene, kleine Briefkästen auf einer Holzleiste

Du brauchst also jemanden, der Deine Post für Dich empfängt. Du musst eine Person Deines Vertrauens mit amtlicher Meldeadresse in Deutschland zum Empfangsbevollmächtigten deklarieren.

Der Empfangsbevollmächtigte erhält somit Deine behördliche Post und verpflichtet sich, diese unverzüglich an Dich weiterzugeben oder Dich von dem Vorgang in Kenntniss zu setzen, damit Du reagieren kannst.


GESETZLICHE GRUNDLAGE

Die Verordnung über die Zulassung von Fahrzeugen zum Straßenverkehr (Fahrzeug-Zulassungsverordnung – FZV), zeigt in § 46, Zuständigkeiten, diese Möglichkeit auf:

Besteht im Inland kein Wohnsitz, kein Sitz, keine Niederlassung oder keine Dienststelle, so ist die Behörde des Wohnorts oder des Aufenthaltsorts eines Empfangsbevollmächtigten zuständig.FZV § 46

Den kompletten Paragrafen findest Du hier unter Gesetze im Internet.

WAS BRAUCHST DU
SONST NOCH?


FORMULAR ZUR ERNENNUNG DES EMPFANGSBEVOLLMÄCHTIGTEN

Die Behörden der unterschiedlichen Städte und Gemeinden, bieten inzwischen mehrheitlich alle Formulare zum Download an. Du könntest auch versuchen ein Standardformular zu verwenden, das den Zweck seiner Verwendung, sowie die Angaben zum Fahrzeughalter, sowie des Empfangsbevollmächtigten enthält. Es könnte allerdings passieren, das Deine Zulassungsstelle nur die eigenen Formularvorlagen annimmt und Du es Dir damit schwerer machst, als einfach den Downloadlink auf den Seiten Deiner zuständigen Behörde herauszusuchen.

Wie so ein Formular aussieht und welche Angaben eingetragen werden müssen, kannst Du Dir hier exemplarisch in der entsprechenden pdf der Stadt Darmstadt anschauen.


Anzeige
Wohnmobil anmelden ohne Wohnsitz in Deutschland für Weltreisende und Globetrotter - mit Pick up und Kabine unterwegs in den Bergen

WOHNMOBIL ANMELDEN
OHNE WOHNSITZ IN DEUTSCHLAND
– SO EINFACH IST DAS


Zur Anmeldung Deines Wohnmobils gehst Du also mit Deiner empfangsbevollmächtigten Person zu der Zulassungsstelle, die für den Wohnsitz dieser Person zuständig ist. Dabei sein muss das angesprochene Formular, Eure Ausweispapiere und natürlich eine Versicherungsnummer für das Fahrzeug … letzten Endes alles, was für eine ganz normale KFZ-Anmeldung notwendig ist.
Ein Wohnmobil anmelden ohne Wohnsitz in Deutschland ist also nicht nur möglich, sondern auch noch relativ einfach.


Anzeige