Nichts bleibt, wie es war

SabineReisetagebuch

Expeditionsmobil mit Tigerstreifen

Seit wir in unser erstes Auto gezogen sind, ist nichts so stetig, wie die Veränderung. Wir wollten unser Leben abwechslungsreicher machen und wir können wohl behaupten, dass wir bekommen haben, was wir uns wünschten. Der letzte Monat hat für uns wieder eine Veränderung gebracht, mit der wir kurz zuvor noch ganz und gar nicht gerechnet haben. Unsere Selbständigkeit ist ab jetzt nur noch ein Hobby für uns. 

Getroffen von der Corona-Krise?

Du denkst jetzt bestimmt, dass Corona uns gezwungen hat, uns wieder einen festen Job zu suchen. Aber auch wenn man Corona an vielem die Schuld geben kann – diese Entscheidung hätten wir auch ohne das Virus getroffen.

Wir haben den Job nicht gesucht – er hat uns einfach gefunden. Es ist genau die Arbeit die uns Spaß macht, bei genau dem richtigen Arbeitgeber. Wir sind jetzt nämlich waschechte tiger im tigerexped-Team und mega stolz darauf!

Wie kommt das denn jetzt?

Vielleicht wundert Dich das gar nicht, wenn Du uns schon länger kennst. Wir arbeiten schon seit ungefähr drei Jahren immer wieder an kleineren und größeren Projekten mit Martin und seinen tigern. Wie zuletzt, bei seiner Entwicklung einer elektrischen Anlage für Selbstausbauer, die sich je nach persönlichem Bedarf und Reiseverhalten selbst konfiguriert. 

tiger2power Einbau
April 2019: Martin besucht unsere Baustelle, denn wir spielen Versuchskaninchen. Durch unsere auftauchenden Fragen entsteht hier eine Einbauanleitung.

Für uns war das nicht nur eine total positive Art der Zusammenarbeit mit jemandem, auf den man sich in jeder Situation verlassen konnte. Wir waren auch von Anfang an beeindruckt, was hinter den Kulissen der tiger so passiert. Wie viel Herzblut und Leidenschaft hinter dieser Marke steckt und wie streng der Grundsatz, nur wirklich gutes Zeug im Laden zu führen. Da könnte die Marge noch so hoch sein – wenn ein Produkt nicht zu 100% überzeugt, hat es genau 0 Chance, es ins Sortiment zu schaffen.

Dazu kommt ein weiterer, großer Punkt, der uns die Entscheidung wirklich sehr leicht gemacht hat: Die ganzen tiger sind uns über die Zeit einfach freundschaftlich ans Herz gewachsen.

Da ist nicht nur Martin, dessen trockener Humor uns schon so manches mal vor Lachen die Tränen in die Augen getrieben hat.

Da ist etwa auch die liebe Nina mit ihrer unglaublich fröhlichen, herzlichen Art. Schon als wir uns noch gar nicht wirklich kannten, verhalf mir ihre gute Laune zu einem unerwartet guten Start in den Tag nach einer viel zu langen Nacht auf der Abenteuer&Allrad Messe – das muss jemand morgens um halb 7 auf einer öffentlichen Toilette erst einmal schaffen! *lach*

Da sind Steph und Nico, die uns einfach den Schlüssel für ihr Haus in die Hand gedrückt haben, als sie in Urlaub gefahren sind oder Martins Partner Willy, der sich um alle kümmert, wie um waschechte Familenmitglieder.

Es würde jetzt wohl etwas zu weit führen, alle Kollegen aufzuzählen und zu sagen, warum wir happy sind, im gleichen Team arbeiten zu dürfen. Aber tatsächlich haben wir beide in den vergangenen drei Jahren immer mal wieder zueinander gesagt: wenn wir nochmal einen festen Job annehmen, dann muss es wie bei tigerexped sein.

Was also tun, wenn genau dieser Laden einem das perfekte Jobangebot macht und man dabei sogar weiter unbegrenzt auf Reisen sein darf!?! Die Entscheidung fiele Dir schwer? … uns nicht!

Was heißt das für Herman unterwegs

Wir werden weiter reisen und uns trotz neuem Job auch Zeit für den Youtube-Kanal und die Homepage nehmen, denn wir wollen weiter unsere Erfahrungen mit Dir teilen. Wie etwa auch diese. Du kannst auf der Suche nach Freiheit sein, ins Wohnmobil ziehen und das Weite suchen … und stellst fest, dass Du doch gerne Teil eines größeren Teams sein möchtest – Du musstest nur das richtige für Dich finden! 

Vielleicht werden wir in nächster Zeit aber weniger Artikel und Youtube-Videos posten, denn auch wenn uns der neue Job noch Zeit dafür lässt, es herrscht immer noch Corona. Was wir nämlich nicht machen werden: Irgendwelche Inhalte “auf Gedeih und Verderb” erstellen. Wir wollen Dich nicht mit inhaltslosem Lockdown-Content langweilen, nur damit bei uns was passiert. Insofern treffen Corona und das Jobangebot eigentlich doch ganz gut zeitlich, wenn auch nicht ursächlich, zusammen. 

Eines haben wir seit der Aufgabe unserer festen Wohnung gelernt: Wir sind offenbar gut damit beraten, auf unser Herz und unser Bauchgefühl zu hören. Selbst wenn der Weg manchmal nicht einfach war und auch Verzicht auf Manches gefordert hat, so hat er uns doch immer dahin geführt, wo wir uns letztlich gut aufgehoben fühlten – und der feste Platz im tiger-Dschungel fühlt sich in diesem Augenblick einfach genau richtig für uns an. 

Wo wir sind und wie es weitergeht

Aufgrund von neuen Grenzschließungen, befinden wir uns noch immer innerhalb Deutschlands. Klar ist es schade, dass man gerade nicht reisen kann wie man will, doch könnte es nicht schlimmer sein? So lange all unsere Liebsten wohlauf sind, nehmen wir diese Einschränkung lächelnd in Kauf. Ob man selbst gerade reisen kann oder nicht, ist neben anderen Problemen, sowohl hier als andernorts, doch eher nebensächlich. 

Sobald wir auf Tour gehen, versorgen wir Dich mit Bildern zum Träumen, Erfahrungen zu unserem selbstgebauten Exmo, den Destinationen die wir bereisen und … wie es uns als fest Angestellte auf Reisen ergeht.

Wir wünschen Dir genauso viel Vorfreude auf die nächsten Abenteuer, egal ob nah oder fern!

PS: Wir haben den LKW nicht wirklich mit lila tiger-Streifen lackiert, die existieren nur in Photoshop. Wie würde man so schön sagen: Bild dient der Aufmerksamkeit *lach*

Wie alles angefangen hat?

In diesem Video erzählen wir Dir, wie es dazu kam, dass wir ins Wohnmobil gezogen sind, wie wir dieses ortsunabhängige Leben finanziert haben und was die Schwierigkeiten dabei waren.

Warum wir uns so gut mit unserem neuen Chef verstehen?

Weil er einer dieser total Bekloppten ist *lach*. Glaubst Du nicht? Schau mal hier:

Du träumst von den nächsten Reisen? Wie wärs damit:

Die Tabernas Reales ist die am stärksten aride Gegend Europas. Wir haben die Halbwüste in Andalusien auf der Durchreise nach Marokko besucht und zeigen Dir, wie schön es da ist.