Wohnkabine selber bauen – Robustes Leichtgewicht aus Alu

SabineAllgemein, Umbau Doku

Wohnkabine aus Aluminium, das Grundgestell

Eine Wohnkabine selber bauen – Damit kannst Du ganz persönliche Wünsche an Dein mobiles Zuhause realisieren. Du hast schließlich individuelle Reisepläne. Wieso solltest Du dann nur die Wahl zwischen den immer gleichen Standardkabinen haben?

Um Selbstbauern mehr Möglichkeiten zu eröffnen gibt es nun die MOX. Wir haben sie gemeinsam mit Experten entwickelt und einen Prototypen auf unseren Herman 3 gebaut.


Inhalt:

Dieser Artikel beinhaltet übrigens Werbung, weil wir die entworfene Kabine selbst mit verkaufen.


Wohnkabine selber bauen – Wie es dazu gekommen ist

Eigentlich war ein Selbstbau gar nicht geplant. Wir hatten zuvor schonmal eine Kabine selbst gebaut und wollten uns nun die Arbeit sparen.

Unsere Anforderungen bei der Suche sahen aus wie folgt:

  • außerordentliche Robustheit
  • natürliches Raumklima im Inneren
  • geringes Gewicht
  • kurze Wartezeit bis zur Lieferung

Doch diese Suche brachte keine zufriedenstellenden Ergebnisse.

Reine Holzkabinen, die ein natürliches Wohnen ermöglichen sind ausgesprochene Schwergewichte. Außerdem müssen sie von außen gut vor Verwitterung geschützt werden.

Bei GFK-Kabinen schreckte uns vor allem der synthetische Geruch und die „Krankenhausoptik“ der Innenwände. Dass diese nicht in der Lage sind, zumindest eine winzige Menge Luftfeuchtigkeit aufzunehmen und wieder abzugeben, war ein weiteres No Go. Gerade auf so kleinen Räumen, die bei unterschiedlichsten Witterungsbedingungen genutzt werden, trägt dies wesentlich zu einem guten Raumklima bei.

Unsere erste Wohnkabine hatten wir mit Innenwänden aus Holz gebaut. Danach bewohnten wir die Kombination „Aluminium außen, Holz innen“ durchgehend für 4 Jahre. Sommer wie Winter. Wir haben damit so außerordentlich gute Erfahrungen gemacht, dass wir auf das atmungsaktive Raumklima (und die Gemütlichkeit von Holz) auf keinen Fall mehr verzichten wollten. Davon abgesehen sind GFK Kabinen ebenfalls nicht gerade Leichtgewichte.

GFK Leerkabine mit Gewicht
Ohne Fenster, Tür und Klappen schon 970 kg – Oft hat man gar nicht auf dem Schirm, wie schwer GFK Kabinen sind, wenn man sein zukünftiges Expeditionsmobil plant.

Die Idee, Aluminium oder GFK als stabile Außenhaut und Holz als atmungsaktive Innenwand zu verpressen, brachte uns bei Plattenherstellern aber nur abwinkende Gesten ein.

Doch schlechte Kompromisse waren nicht das Ziel. Aufgrund unserer extrem guten Erfahrungen mit einer Selbstbau Wohnkabine aus Alu und Holz, haben wir an dem Konzept festgehalten. Im Folgenden entstand ein Projekt, für welches wir als Praktiker und Spezialisten aus den Bereichen Expeditionsmobilbau, Metallbau und Bauphysik die Köpfe zusammengesteckt steckten.

Das Ergebnis: Die erste Aluminium Selbstbaukabine, in der völlig individuelle Wünsche an Dämmung und Innenverkleidung verwirklicht werden können.

Welche Ziele haben wir konkret verfolgt

Gewicht

Natürlich steht eine leichte Wohnkabine auch einem MAN KAT 1 gut zu Gesicht. Jedoch nehmen die Einschränkungen für Fahrzeuge mit höheren Gewichtsklassen zu. Sonderprüfungen, Durchfahrtsverbote, nicht freigegebene Brücken, Fahrtenschreiber … Oberhalb von 7,5 Tonnen kann es, je nach Destination, manchmal nervig werden. Zumal: Nicht jeder möchte extra den Führerschein Klasse C machen.

Folglich wird also gerne zu Fahrzeugen wie dem Iveco 90-16 gegriffen. Auch bei solch relativ leichten Basisfahrzeugen (siehe unsere Basisfahrzeug-Vorstellungen bis 7,5 Tonnen), ist die Einhaltung der 7,5 Tonnen Grenze ein sportliches Ziel. In Kombination mit einer leichten Wohnkabine aber immerhin möglich.

Auch Kraftstoffverbrauch und Verschleiß werden positiv beeinflusst. Wenn das Fahrzeug nicht dauerhaft mit unnötigem Gewicht belastet ist, wird das Material geschont. Während dieses schon auf der Straße gilt, ist die Einhaltung einer Toleranz nach oben für Offroadfahrzeuge Pflicht. Die dynamischen Gewichte, die durch Geländeunebenheiten ins Fahrgestell eingeleitet werden, sind um ein vielfaches höher, als das eigentliche Gewicht. Ist das Fahrzeug sowieso schon an seiner Belastungsgrenze, werden die Bauteile nicht lange durchhalten.

Ebenso verbessert sich die Performance beim Offroad fahren.

Um das Allrad Wohnmobil von seinem Grundaufbau so leicht wie möglich zu halten, ist eine leichte Leerkabine also ein erster, wichtiger Schritt.
Je nach den von Dir gewählten Materialien für Dämmung und Innenwände: Eine MOX Wohnkabine selber bauen, kann einen Gewichtsvorteil von bis zu 300 kg gegenüber einer gleich großen Kabine aus GFK bedeuten!

Stabilität

Leichtbau heißt oft: weniger stabil. Ein Verlust an Stabilität und Robustheit ist bei der MOX allerdings kein Thema. Im Gegenteil. Die Konstruktion aus einem speziell dafür entwickelten und verschweißten Aluminiumprofil ist für den Offroadeinsatz geradezu prädestiniert.

Um unter Realbediungungen zu testen, wie sich die DIY-Wohnkabine unter härtesten Bedingungen bewährt, haben wir sie einem Stresstest ausgesetzt. Dabei wurde die Leerkabine ohne zusätzlich stabilisierenden Möbel- und sogar noch ohne Innenwandaufbau, 14 Tage lang über die Dünen der Tunesischen Sahara gejagt. Anschließend wurde sie neu vermessen und von unseren Experten begutachtet.

Natürlich haben wir die Erlebnisse dieser Reise auch in unserem Youtube-Vlog festgehalten. Hier kommst Du zur kompletten Playlist aus Tunesien.

Freie Wahl der Materialien

Innenwände

Neben Gewicht und Stabilität war uns ein angenehmes, wohnliches Raumgefühl sehr wichtig. Zu Holzinnenwänden gab es keine Alternative.

Gespräche mit diversen Herstellern von Sandwichplatten verliefen jedoch erfolglos bei dem Bestreben, einen Wandaufbau mit Holz als Innenwand zu realisieren. Im Gegensatz dazu hat man beim selber bauen einer Wohnkabine freien Entscheidungsspielraum.

Wohnkabine selber bauen - Ergebnis mit Innenwänden aus Holz
Unsere erste Selbstbaukabine. Die Neue ist vom Aufbau her (außen Aluminium, innen Holz) stark an sie angelehnt. Sieh hier mehr vom Innenausbau auf dem Foto.

Lustigerweise ging die erste MOX der „Serien“produktion an einen ambitionierten Fahrzeugbaumeister. Ihn begeisterten vor allem Stabilität, Gewicht und Optik. Dagegen möchte er die Innenwände abwaschbar und glatt. Demzufolge verbaut er in seiner Aluminium Wohnkabine GFK als Innenwand. Wie man sieht: Entscheidungsspielraum kann man nutzen, wie man will.

Dämmung

Neben dem inneren Wandaufbau ist die Frage der Dämmung ein sehr großes Thema. Aber dass tatsächlich so viele Wohnmobilfahrer ihre Kabine gerne mit natürlichen Materialien gedämmt hätten, wenn sie die Wahl gehabt hätten… Wir haben das erst bei der Dokumentation unseres Prototypenbaus auf Youtube so richtig gemerkt. Einmal mehr wurde uns bewusst, wie sehr einem vom Markt eine Entscheidung aufgezwängt wird. Damit ist beim Wohnkabinenbau nun Schluss.

MOX - Wohnkabine zum Selberbauen, Prototyp 2
Prototyp No 2: Wohlfühlklima aus rein natürlichen Baustoffen. Hier wurde mit Holzfasern gedämmt

Wir persönlich haben uns nach langem Abwägen für einen konventionellen Dämmstoff entschieden. All unsere Gründe uns Überlegungen dazu findest Du in unserem Video-Spezial zum Thema Isolation.

Die Optik

Hast Du schon einmal gehört, dass die gängigen Wohnmobile gerne als „Yoghurtbecher“ oder „Plastics“ bezeichnet werden? Das ist eigentlich ungerecht, denn bei Expeditionsmobilen hört das Metall ebenfalls meist am Fahrgestell auf.

Mit der Wohnkabine aus Aluminium verwirklichen wir nicht nur praktische, sondern auch unsere ästhetischen Ansprüche. Eine Wohnkabine passend zur LKW Basis.

Die Kassettenbauweise lässt das Rahmengestell nach Fertigstellung nach außen hin sichtbar. Dass alles in echter Handarbeit und aus Metall hergestellt wurde, davon zeugen die schönen Sichtschweißnähte.

Jede MOX wird dabei ein kleines Unikat. Durch die individuelle Planung jeder einzelnen Kabine, verschieben sich die Streben des Grundgestells je nach Positionierung von Fenstern, Klappen oder anderen persönlichen Ideen. Sie erhält Deinen persönlichen Fingerabdruck.

Warum überhaupt diese Kassettenbauweise

Das Rahmengerüst zu jeder Seite mit einer einzigen Tafel Aluminium abzudecken, wäre Stabilität und Dichtheit keineswegs zuträglich.
Das Material unterliegt einer großen Ausdehnung bei Hitze, was wiederum enorme Belastungen für die Befestigung bedeutet.

Die Kassetten dagegen sind in der Lage, innerhalb ihres Sitzes und auf kleinerer Fläche zu arbeiten. Sie werden nur auf der rückseitigen Klebekante mit einem recht starren PU-Kleber befestigt, seitlich (wo auch die größere Hitze einwirkt) werden sie flexibil eingedichtet.

Im folgenden Video zeigt und erklärt Micha das Grundgerüst der MOX. Wohnkabine selber bauen bedeutetet in Zukunft allerdings nicht mehr, die Kassetten selber einkleben zu müssen. Um später auftretenden Problemen oder Undichtigkeiten vorzubeugen, wird eine MOX mit fertiger Außenhaut geliefert.

Pulverbeschichtung

Farbe allein ist uns nicht genug. Somit bekommt die MOX keine herkömmliche Flüssiglackierung. Sie erhält eine Zweischicht Pulverbeschichtung. Mit der um ein Vielfaches höheren Kratz- und Stoßfestigkeit wird Deine Wohnkabine über lange Zeit ein wunderschönes und hochwertiges Bild abgeben – auch wenn der ein oder andere dicke Ast über die von Dir befahrenen Pisten ragt.

Selbstbau Wohnkabine MOX auf der Abenteuer Allrad 2019
Erste Präsentation einer MOX mit Pulverbeschichtung bei der Abenteuer&Allrad 2019

MOX Wohnkabine selber bauen – Die Vorteile im Überblick

  • Gewichtsersparnis von bis zu 300 kg gegenüber GFK. So viel Zuladung kann immer besser verwendet werden, als für eine unnötig schwere Kabinenkonstruktion.
  • Selber bauen heißt selber entscheiden. Egal, ob Du mit Holzfasern, Hanf, Schafwolle oder hightech Flugzeugmaterial dämmen möchtest: Die Entscheidung über Material und Verarbeitung liegt bei Dir. Du willst zusätzlich eine Dampfsperre einbauen? Kein Problem!
  • Exteme Robustheit und Stabilität.
  • Keine 08/15 Optik, sondern eine Kabine, die zu Deinem LKW passt
  • extrem kratz- und stoßresistente Pulverbeschichtung
  • individuelle Planung
  • Lieferzeit von gerade mal 16 Wochen

Du willst ebenfalls eine MOX Wohnkabine selber bauen?

Micha und ich, Sabine, sind gerne Deine Ansprechpartner.
Bei Interesse, schick uns doch einfach eine Mail an hallo@herman-unterwegs.de mit dem Betreff MOX und wir melden uns schnellstmöglich bei Dir.

Eine kleine Broschüre mit Preisliste gibt es hier zum Download

Mehr Kabinenbau

Wie wir den Prototypen für die MOX gebaut haben?

Hier gibt’s mehr Videos dazu!

Selbstausbau

Viele Infos und Tipps zum Selbstausbau Deines Wohnmobils

Zu den Themen!