Wohnkabine aus Holz auf Steyr 12M18 – Fahrzeugvorstellung Oschi

MichaelAllgemein, Roomtour4 Comments

12M18 offroad im Oued Rheris
 

OFFROAD ÜBER 7,5t


STEYR 12M18
MIT SIEBDRUCKKABINE


Mi und Christian haben selbst eine Wohnkabine aus Holz für ihren Allrad LKW gebaut. Wir trafen die beiden auf ihrer Reise durch Marokko und waren von dem professionellen Ergebnis sofort beeindruckt. Ohne handwerklich praktische Erfahrung, recherchierten sie sich unglaublich viel Wissen über den Selbstbau einer Wohnkabine zusammen und starteten mit Feuereifer in die Bauphase. Heraus kam dabei ein echtes Schmuckstück!

Mi und Christian in ihrer Wohnkabine aus Holz

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtube.com/watch?v=SnNXOkgJxro

Oschi – das Fahrgestell


Die Basis von Oschi stellt ein Steyr 12M18. Für viele Kenner und Offroadfahrer DIE richtige Wahl unter den LKW’s für Hardcore Geländefahrten.

Der 12M18 bietet 130 kw aus 6 Zylindern. Permanenter Allradantrieb, drei Sperren und sehr viel Bodenfreiheit sorgen für Vorwärtskommen in so gut wie jeder Situation. Das große Fahrerhaus bietet genug Komfort und Stauraum für lange Fahrten bei bis zu 100 km/h.

Fahrgestell und Kabine werden bei Oschi durch einen Zwischenrahmen mit Rautenlagerung (Vierpunktlagerung) entkoppelt um die Übertragung von Verwindungskräften zu verhindern.

Alles Wissenswerte zum STEYR 12M18, inclusive Probefahrt im Video bekommst Du hier:

STEYR 12M18 INFOS!
Anzeige

DIE WOHNKABINE AUS HOLZ

Mi und Christian haben eine Kabine komplett aus Holz gebaut. Das innen liegende Holzfachwerk wurde außen mit Siebdruckplatten und innen mit Sperrholz bedeckt. Warum sich die beiden für dieses Material entschieden haben? Es ist auch für Nicht-Handwerker sehr einfach zu verarbeiten!

Eine Wohnkabine aus Holz sorgt durch das natürliche Material darüber hinaus für ein sehr angenehmes Raumklima.

EXTRA-TIPP

Wie viele andere, waren auch Mi und Chris zuvor der Meinung, dass man mit der braunen Siebruckplattenoptik aufgrund ihrer sehr schlechten Lackierbarkeit leben müsse. Doch wie man unschwer erkennen kann, strahlt Oschi in wunderschönstem Grün ohne abzublättern. Funktioniert hat es bei den beiden mit All-Grund von Südwest* (zweimaliger Auftrag!) und Brantho Korrux 3 in 1* (ebenfalls in zwei Schichten).


FENSTER

Großflächige Echtglasfenster der Firma Pabst Airtec mit Rollo und Insektenschutz.

TÜR und AUSSENKLAPPEN

Bei Tür und Außenklappen sollte kein Risiko eingegangen werden. Dicht, gut schließend und leicht gängig sollten sie sein. Fündig wurden Mi und Chris bei den Firmen Ormocar und Outbound.

DU WILLST SEBST AUSBAUEN?

Dann hol‘ Dir die passende Lektüre zum Wohnmobil selber ausbauen:
Bei allen Entscheidungen, die wir während der Vorbereitungs- und Bauphase treffen mussten, hat uns Eines immer gute Dienste geleistet: Das Standardwerk von Ulrich Dolde, Wohnmobile selbst ausbauen und optimieren*


Buch Wohnmobile selber ausbauen und optimieren
DER AUSBAU

Anzeige

WASSER

Oschi hat einen Wasservorrat von insgesamt 260 Litern an Bord. 200 Liter laufen über eine Aktivkohle / Keramik Filteranlage von Katadyn zur Entkeimung. Separat gibt es noch einen kleinen Tank mit 60 Litern in den von vornherein nur keimfreies Wasser hinein gegeben wird.

Praktische kleine Raffinesse zum Sparen von Wasser: Fußschalter, durch die man den Durchfluss schneller steuern und unterbrechen kann als mit schnutzigen oder vollen Händen.

HEIZUNG

Die Heizanlage in Oschi ist gasbetrieben. Verbaut ist hier das Modell 3010 von Alde.

GAS

Ein Tank und eine Flasche mit einem Gesamtvolumen von insg. 111 Litern sorgen für eine lange Laufzeit vor der nächsten Füllung.

STROM

Oschis Batterien werden über eine Solaranlage gespeißt. Auf dem Dach befinden 4 Panels mit insgesamt 620 WP die Strom für 4 Batterien mit insgesamt 300Ah.

OSCHI IN AKTION

Bisher haben Mi und Christian mit ihrem Oschi Island bereist und nun Marokko mit der Westsahara. Motto und Ziel des Teams lautet: Videomundum – Ich sehe die Welt!


WÜSTENTOUR MIT OSCHI


Komm mit und erkunde das Oued Rheris bei einer Offroadtour mit Oschi und Herman!
Als Bericht und Video!

JETZT EINSTEIGEN!
Anzeige

DU WILLST NOCH MEHR
INFOS ZU OSCHI?

Mi und Christian haben den Bau ihres Wohnmobils unter videomundum dokumentiert. Hier berichten sie auch über die Reisen mit ihrem grünen Offroader und ihrer tollen, selbstgebauten Wohnkabine aus Holz . Besucht die beiden doch einmal!

4 Kommentare zu “Wohnkabine aus Holz auf Steyr 12M18 – Fahrzeugvorstellung Oschi”

  1. Such nice features you incorporated into your camper!
    I like the way the drawers are made. They don’t look clustered with handles and locks.
    Did you construct the windows by yourself or did you purchase them?
    If you purchased them, can you forward me the information on them? I will install 4 windows on my Unimog camper when I construct the cabin. I like to install the exact windows on my camper.
    Thanks!

  2. Erstmal Grüße aus Deutschland an euch. WAHNSINN was die beiden da von „Videomundum“ gezaubert haben.

    Ich finde es total beeindruckend das Die beiden, wie auch Ihr, euch als nicht Voll Profi Handwerker an so Projekte mit euren Fahrzeugen ran getraut habt und keine Angst davor hattet das da irgendwas schief gehen kann. Hier kann man echt nur staunen und falls man selbst so ein Projekt vor sich hat, Ideen aus euren Videos und Berichten mit in sein eigenes Projekt einfließen lassen.

    Wie immer, Hut ab und weiterhin Gute Fahrt.

    Gruß Florian

    1. Hallo Florian! 🙂
      Toll, dass Dir der Bericht zu Oschi mit Mi und Christian gefällt. Die beiden haben das aber auch echt klasse gemacht, wir können da auch nur staunen!
      Was die Angst vor der Größe des Vorhabens angeht, können wir jetzt nur von uns sprechen aber da können wir sagen: Die Angst, dass etwas (bzw. ALLES) schief gehen kann, IST DEFINITIV DA!!! 😉 Aber wie es halt so ist: Wer nichts wagt, kann zwar nichts verlieren aber auch nichts gewinnen!!! Wir würden nach unseren Erfahrungen sagen, dass man eigentlich NUR gewinnen kann, wenn man versucht seine Träume zu leben. Auch wenn etwas schief geht, hat man an Erfahrung gewonnen und kann sich einen neuen Plan zurechtlegen … dieses Vorgehen war bei uns schön häufiger nötig! 😀
      Ganz, ganz liebe Grüße zurück nach Deutschland und lass es Dir gut gehen,
      Sabine und Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.